• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Homöopathie

Die Homöopathie funktioniert auf der Grundlage des Prinzips „das Ähnliche mit dem Ähnlichen heilen – similia similibus curentur„. Die griechische Bezeichnung ist die Zusammensetzung der Wörter homoion=ähnlich und pathos=Leiden. Das Prinzip ihrer Anwendung geht davon aus, dass der Kranke das Medikament in einer Homöopathie-(mit einem außerordentlich niedrigen Wirkstoffgehalt)-Lösung bekommt, dass ungelöst bei einem gesunden Mensch der Krankheit ähnliche Erscheinungen auslöst.

Individuelle, Beschaffenheitstherapie, holistische Heilweise, die nicht nur die Krankheit, sondern den ganzen Mensch beachtet und heilt. Die Theorie der Heilweise hat Samuel Hahnemann, deutscher Arzt und Chemiker am Ende des 18., am Anfang des 19. Jahrhunderts ausgearbeitet. Schonende Heilweise, ohne Nebenwirkungen, und unterstütz die selbstheilenden Bestrebungen des Körpers. Es heilt die physischen und seelischen Krankheiten mit der heilenden Kraft der Natur, ist auch für die Vorbeugung der Krankheiten geeignet. Die Auswahl des Medikaments erfolgt nach einer Konsultation mit dem Kranken, nach einer ausführlichen Anamnesen-, und diagnostischen Untersuchung, dem physischen und seelischen Zustand des Patienten entsprechend.